České Budějovice

Hauptplatz Náměstí Přemysla Otakara II.

České Budějovice hat den größten rechteckigen Hauptplatz Tschechiens, der zu den größten Mitteleuropas gehört. Benannt wurde er nach dem Gründer der Stadt, dem böhmischen König Přemysl Ottokar II, der hier zur Zeit der Stadtgründung 1265 regierte. Die Dominante des Platzes ist der barocke Samson⁠-⁠Brunnen, der größte seiner Art in Tschechien.

Rathaus

Das bedeutendste Gebäude auf dem Stadtplatz erhielt sein heutiges Aussehen im Zuge des Umbaus im Jahr 1730. Es besticht mit prunkvoll verzierter Frontseite und überlebensgroßen Statuen der vier Tugenden ⁠⁠-⁠⁠ Weisheit, Vorsicht, Mut und Ehre – auf der Attika.

Schwarzer Turm

Der 72 Meter hohe Turm gehört zu den Touristen⁠-⁠Highlights und bietet einen Rundumblick über die Stadt und nahe Umgebung. Die Aussichtsplattform in 46 Metern Höhe erreichen Sie über 225 Treppen. In der Nähe des Turms finden Sie auch die St. Nikolauskirche aus dem 17. Jahrhundert im Barockstil.

Stadtplatz Piaristické náměstí

Ein malerischer Ort mit historischem Charme und den ältesten Gebäuden der Stadt, wie beispielsweise dem Dominikanerkloster mit Kirche Maria Opferung aus dem Jahr 1265 ⁠⁠-⁠⁠ dem ältesten Denkmal der Stadt, und dem Weißen Turm, der von der anderen Seite an das Kloster angebaut wurde. Architektonisch wertvoll sind auch die ehemalige Rüstungskammer und das Salzlager.

Brauerei Budweiser Budwar

Entdecken Sie die Geschichte des Budweiser Biers. Dort, wo langjährige Tradition auf moderne Technologie trifft, entsteht das Budweiser Bier, dessen hohe Qualität von Kunden weltweit geschätzt wird. Genießen Sie das einzigartige Aroma mährischen Malzes und Saatzer Hopfens und erhalten Sie Einblicke in die Herstellung des weltberühmten Lagerbiers der Marke Budweiser Budwar. Im Rahmen der Besichtigung können Sie auch das helle Lager Budweiser Budwar direkt im Lagerkeller verkosten (nur für Besucher ab 18 Jahren).

Obrazek

Český Krumlov

Schloss Český Krumlov

Die Burg und Schloss Český Krumlov ist eine UNESCO⁠-⁠Welterbestätte und ein beliebter Touristenort. Geöffnet ist von April bis Oktober und pro Saison sehen sich mehr als 300.000 Besucher die Innenräume an. Im Rahmen der Besichtigung der Außenanlagen entdecken Sie die einzigartige Architektur dieser bedeutenden Residenz aus dem 16. ⁠-⁠ 18. Jahrhundert und den kostbaren Fresken aus der Renaissance und dem Barock an den Gebäuden rund um die fünf Innenhöfe. Der höchste Punkt ist der 35 Meter hohe Aussichtsturm und der tiefste Punkt sind die Wenzelskeller, die sich 12 Meter unter dem Innenhof befinden.

Während der gesamten Sommersaison finden hier zahlreiche Kulturevents, gesellschaftliche Veranstaltungen und Tagungen statt.

Brauerei Eggenberg Český Krumlov

Die Brauerei Eggenberg lädt zur Besichtigung des Betriebs ein, um Sie in die Geheimnisse des Bierbrauens einzuweihen. Im eigenen, stilvoll eingerichteten Restaurant werden traditionelle südböhmische Spezialitäten serviert.

Foltermuseum

In den renovierten Kellerräumen unterhalb des Rathauses auf dem Stadtplatz Náměstí Svornosti in Český Krumlov finden Sie eine Ausstellung zum Thema Folterrecht und Folterinstrumente. Auf 400 m2 Fläche sind rund 100 Exponate und Dutzende historische Gravuren ausgestellt.

Egon Schiele Art Centrum

Dank der Eröffnung des Egon Schiele Art Centrums im Jahr 1993 ist Egon Schiele wieder nach Český Krumlov zurückgekehrt. Neben der ganzjährig ausgestellten Gemälden und Aquarellen und einer Dokumentationsausstellung zu seinem Leben und Werk sind auch eigens von Schiele entworfene Möbel, seine Totenmaske und seine einzige Plastik zu sehen.

Obrazek

Hluboká nad Vltavou

Schloss Hluboká

Eines der meistbesuchten Schlösser Tschechiens, das am nördlichen Rand des Budweiser Beckens auf einem steilen Felsen über der Moldau thront. Zum Schloss gehört auch ein Englischer Landschaftspark. In der ehemaligen Reithalle sind Sammlungen der Südböhmischen Aleš⁠-⁠Galerie ausgestellt.

Jagdschloss Ohrada

Das Jagdschloss Ohrada im Barock⁠-⁠Stil liegt nur 2 km von Hluboká nad Vltavou entfernt und beherbergt das Museum der Jagd, Fischerei und Forstwirtschaft, eines der ältesten Museen Tschechiens.

ZOO Ohrada

Der ZOO Ohrada Hluboká nad Vltavou liegt in der Nähe des Jagdschlosses Ohrada, in der charakteristischen Landschaft Südböhmens, am Ufer des Teiches Munický rybník und besticht durch den Blick auf das Schloss Hluboká und eine Allee hochgewachsener Eichen. Der flächenmäßig kleinste ZOO Tschechiens gehört zu den ältesten des Landes.

Südböhmische Aleš⁠-⁠Galerie

Hierbei handelt es sich um das Kunsthistorische Museum des Landkreises Südböhmen, das zu den fünf größten Institutionen dieser Art in Tschechien gehört. Angeboten werden Dauerausstellungen gotischer Kunst Südböhmens sowie der niederländischen Malerei vom 16. – 18. Jahrhundert.

Obrazek

Třeboň

Schloss Třeboň

Das Schloss Třeboň, das südöstlich der Altstadt liegt, ist ein Paradebeispiel für Renaissance⁠-⁠Architektur und das berühmteste Denkmal der Stadt.

Schwarzenberger Gruft

Die Schwarzenberger Gruft gehört zu den architektonischen Meisterwerken Südböhmens. Die Gruft befindet sich im Park neben dem Teich Svět.

Brauerei Regent

Die Brauerei Regent wurde 1379 in Třeboň gegründet. Der heutige Gebäudekomplex fügt sich harmonisch in die historische Altstadt ein. Das Bier wird unter Verwendung modernster, computergesteuerter Technologie nach bewährter traditioneller Rezeptur aus Qualitätszutaten wie Quellwasser aus artesischen Brunnen, dem weltberühmten böhmischen Hopfen und Qualitätsmalz aus der Region Haná gebraut.

Stadtplatz Masarykovo náměstí

Der Stadtplatz Masarykovo náměstí, der aus denkmalgeschützten Bürgerhäusern mit Laubengängen, Renaissance⁠-⁠ und Barock⁠-⁠Giebeln besteht, ist das natürliche Zentrum der historischen Altstadt und ein Denkmalschutzreservat. Das bedeutendste architektonische Denkmal ist das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert. Der steinerne Renaissance⁠-⁠Brunnen in der Stadtplatzmitte verleiht diesem Ort eine angenehme, elegante Atmosphäre.

Obrazek

Jindřichův Hradec

Staatliche Burg und Schloss Jindřichův Hradec

Die Burg und das Schloss in Jindřichův Hradec gehören zu den größten Anlagen ihrer Art in Tschechien. Der dritte Innenhof besticht mit prunkvollen Arkadengängen und einem Garten mit Rondell, einer der schönsten Renaissance⁠-⁠Bauten Tschechiens. Die Burg⁠-⁠ und Schlossanlage Jindřichův Hradec bietet drei unterschiedliche Besichtigungsrundgänge nach den einzelnen Bauetappen und mit Besichtigung des Schwarzen Turms an. Die Innenräume werden mit Theatervorstellungen, Konzerten und weiteren Events belebt, die aus der Anlage ein wichtiges Kulturzentrum machen.

Museum der Region Jindřichův Hradec

Das Museum der Region Jindřichův Hradec beherbergt Sammlungen mit mehr als 50 Tausend Posten, also mehr als 100 Tausend Exponate von außergewöhnlich hohem historischen, künstlerischen und dokumentarischen Wert.

Schmalspurbahnen Jindřichův Hradec

Seit mehr als einem Jahrhundert gehören die beiden Schmalspurbahnen mit knapp 760 mm Spurbreite, jedoch beeindruckender Länge von 76 km zum hiesigen Landschaftsbild. Beide Strecken, Jindřichův Hradec ⁠⁠-⁠⁠ Nová Bystřice und Jindřichův Hradec ⁠⁠-⁠⁠ Obrataň, dienen bis heute ihrem ursprünglichem Zweck, als demtäglichen Personen⁠-⁠ und Güterverkehr. Außerdem handelt es sich um ein bedeutendes technisches Denkmal und eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Region. Die Fahrt mit dem historischen Dampfzug durch das malerische Naturschutzgebiet Böhmisches Kanada ist nicht nur ein einmaliger Ausflug in die Geschichte, sondern auch ein einmaliges Erlebnis.